Energieeinsparverordnung

Die ENEV ist ein wesentliches Element der Energiespar-und der Klimaschutzpolitik der Bundesregierung.

 

Die Verordung, die am 1Oktober 2009 in Kraft tritt, dient der verstärkten Energieeinsparung bei Gebäuden und damit auch der Umweltentlastung. Sie fasst die bisherigen Anforderungen der Wärmeschutzverordnung und der Heizungsanlagenverordnung zusammen und setzt neue Standards für die Energieeinsparung.

 

Fenster, Dachfenster, Fenstertüren:  Uw-Wert Mindestanforderung 1,3W/m²K

 

Verglasung : Ug-Wert Mindestanforderung 1,10W/m²K

 

EnEV: Höchstwert der Wärmedurchgangskoeffizienten bei erstmaligem Einbau, Einsatz und erneuerung von Bauteilen. Berwertung nach EN ISO 10077-1

 
Wußten Sie schon ...
 

Ein vollständig heruntergelassener Rollladenpanzer verbessert den Wärmewert eines modernen, isolierten Fensters um ca. 30%.

Durch die stehende Luft zwischen Fensterscheibe und Rollladen entsteht ein Luftpolster, das wie ein zusätzlicher Isolator wirkt. Wie das genau funktioniert veranschaulicht die nebenstehende (nachfolgende ? je nach Platzierung der Grafik) Grafik der bauphysikalischen Messwerte.
Die Grafik zeigt die Temperaturschichtung von warm (rot) nach kalt (blau). Das Fenster ohne Rollladen (links) muss den kompletten Temperaturbereich von warm (20° C) nach kalt (-5° C) alleine abdecken.
Bei dem Fenster rechts mit herabgelassenem Rollladen erweitert sich die „Temperatur-Abbauzone“: Auf der Fensterfläche bildet sich die Farbe Grün mit ca. +5°C. Das Fenster liegt somit auch mit seiner Außenseite vollständig über dem Gefrierpunkt. Es scheint so, als wenn es außen 10° C wärmer ist, die Heizung muss also weniger nachheizen.

 

 
 


Das zweite Schaubild zeigt anschaulich die Verbesserung des

Fenster-U-Wertes,durch einen vollständig geschlossenen

Rollladenpanzer.
Bei einem Fenster mit UW = 3,0 (alle U-Werte in W/(m²K)) wird

im geschlossenen

Zustand von Fenster und Rollladen ein Gesamt-U-Wert

von 1,61 erzielt. Das bedeutet eine Reduzierung der Wärmeverluste,

für die Zeit in der der Rollladen vollständig

geschlossen ist, in Höhe von 46%. Bei einem Fenster mit

UW  = 1,4 sinkt der U-Wert auf 0,99. Dies bedeutet immer noch eine

Reduzierung der Wärmeverluste von 29%. 

Auf Basis dieser Aussage lassen sich Einsparpotentiale für ganze

Gebäude hochrechnen. Zum Beispiel ergeben sich für 25 m²

Fensterfläche mit 3,0 W/(m²K) eine Einsparung

von 173 Liter Heizöl im Jahr. Das sind in 10 Jahren 1732 Liter und

4,7 Tonnen- CO2. – Nur durch Herablassen des Rollladenpanzers

in den Nachtstunden!




Ein weiterer Vorteil des herabgelassenen Rollladenpanzers ist

die Verminderung von Tauwasser auf der Außenscheibe, was

besonders bei kalten Nächten auf hochgedämmten

Verglasungen

leicht vorkommen kann. Die Verglasung kühlt nicht zu stark ab,

es kann sich kein Tauwasser bilden.

Rollläden von Schlotterer rollcom.de werden regelmäßig geprüft.

Sie entsprechen und übertreffen die aktuellen Anforderungen

der EnEV.

Übrigens fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die

wärmetechnische Modernisierung von Wohnraum, welcher im

Jahr 1978 und davor fertig gestellt wurde.

 


Info

  • Sie haben Fragen zu unseren Produkten?
  • Sie suchen Hilfestellung bei bestimmten Problemen?
  • Sie möchten eine konstruktive Kritik hinterlassen oder einfach mal ein Lob aussprechen?
    Klicken Sie einfach hier

              Tel: 0 71 33/20 53 677

              Fax: 0 71 33/20 53 676

              Email:anfrage@grebe-fensterbau.de